Presse

 

Das neue (alte) Vorstandsgremium: v.l. Kristina Carstensen (Kassenwartin), Maren Bruschkat (2. Vorsitzende), Andrea Steinbach (Beisitzerin), Marianne Wendt (Schriftführerin) Vorne: Christine Mücke (Vorsitzende)

 

Pressemeldung August 2021
Veränderungen im Vorstand die Kieler Akkordeon-Orchesters von 1938 e.V.
Jahreshauptversammlung
bilanziert Corona-Auswirkungen

20 Aktive des Kieler Akkordeon-Orchesters haben sich auf ihrer jährlichen Jahreshauptversammlung das im Schwerpunkt
mit den für das Orchester schwerwiegenden Auswirkungen der noch immer andauernden Corona-Krise befasst.
Sämtliche geplanten Auftritte und Engagements sind Corona ebenso zum Opfer gefallen wie der regelmäßige Probenbetrieb.
Daher musste auch das Jahreskonzert des Orchesters in 2021 nach zweimaliger Verschiebung komplett ausfallen.
Einen Neustart soll es – voraussichtlich im März 2022 – geben.

Turnusmäßige Vorstandswahlen standen auch auf dem Programm.
Zur neuen Vorsitzenden des Vereins wurde einstimmig Christine Mücke gewählt, nachdem die bisherige Vorsitzende
Monika Dietrich
nach neun Jahren aktiver Vorstandsarbeit in verschiedenen Funktionen ihr Amt zur Verfügung stellte.
Neue Kassenwartin ist Kristina Carstensen, nachdem die bisherige Kassenwartin Julia Koppe ihr Amt aus persönlichen und beruflichen Gründen abgegeben hat.

Dietrich und Koppe wurden mit viel Applaus für ihre jahrelange engagierte Arbeit und mit einem Präsent aus ihren Ämtern verabschiedet.

„Die noch immer herrschenden Corona-Bedingungen erleichtern uns das Vereinsleben nicht“, erläutert Christine Mücke.
„Und was unser Jahreskonzert im kommenden Jahr anbelangt: niemand weiß, unter welchen Voraussetzungen Konzerte in Innenräumen dann abgehalten werden können. Da geht es um Gästezahlen, Abstand, Hygieneregeln und vieles mehr“, so Christine Mücke weiter.
So könne zum jetzigen Zeitpunkt auch noch nichts zu einem möglichen Kartenvorkauf gesagt werden. Auch sei es für ein gutes Jahreskonzert unerlässlich, wieder regelmäßig und wöchentlich proben zu können. Das sei derzeit nicht gewährleistet.

Dennoch sehen alle Aktiven nach einer überaus harmonischen Jahreshauptversammlung auch weiterhin optimistisch in die Zukunft
und freuen sich darauf, vielleicht doch bald wieder regelmäßig zusammen kommen zu dürfen“, so Christine Mücke abschließend.

Mehr Infos über das Orchester gibt es unter www.kieler-akkordeonorchester.de

V.i.S.d.P:

Christine Mücke

 

Aus: Kieler Nachrichten 02.06.2021

 

Aus: Kieler Nachrichten 02.06.2021

 

aus: Kronshagen Magazin Mai 2021

 

aus: Kronshagen Magazin Juni 2020

 

aus: Kieler Nachrichten (KN) 09.03.2020

Aus: Kieler Nachrichten (KN) 09.03.2020

 

 

 

 

Fenja Schneider und Karsten Schnack   aus: KN-Online 08.03.2020

KN-online 08.03.2020

KN-Online 08.03.2020

 

Aus: Kieler Nachrichten 24.02.2020

 

aus: Kronshagen-Magazin Nr. 59  (Februar bis Mai 2020)

 

aus: Kronshagen Magazin Nr. 58 (November 2019 bis Januar 2020)

 

aus den Kieler Nachrichten vom 19.08.2019

 

aus: Kronshagen Magazin Nr. 57

 

aus den KN vom 05.08.2019

 

Aus: Kieler Nachrichten 04. März 2019

 

aus Kronshagen Magazin November 2018

 

Aus den Schönkirchener Nachrichten Mai 2018

 

Aus dem „Propsteier“ 23.05.2018

 

aus den Kieler Nachrichten 10.03.2018 als „Tipp des Tages“

 

In der Märzausgabe des Stadtmagazins „Ultimo Kiel“

 

In der Märzausgabe des Stadtmagazins „Lebensart“ für Kiel, Probstei, Eckernförde

 

Unser Plakat: Seit kurzem im Schaufenster bei Konzertkasse Streiber Kiel

 

cof

 

 

Ankündigung auf Seite eins (!) in den Kieler Nachrichten vom 27.02.2018

 

Aus: Kieler Nachrichten 27.02.2018

 

Jubiläumskonzert 80 Jahre mit dem Blasorchester des Preetzer TSV und TRIOtotal

aus: Kronshagen-Magazin März 2018

 

aus: Kronshagen-Magazin März 2018

Aus: Kronshagen-Magazin März 2018

Aus: Kronshagen-Magazin März 2018

Aus Kronshagen Magazin März 2018

Aus Kronshagen-Magazin März 2018

 

 

 

Aus: Kronshagen-Magazin März 2018

Aus dem Kronshagen-Magazin Nr. 51 März 2018

 

Aus „Schusterstadt Preetz“ im Dezember 2017

 

 

 

 

Veröffentlicht im Kronshagen-Magazin Ausgabe November 2017

 

 

Aus: Kieler Nachrichten 21.11.2017

Aus: Kieler Nachrichten 21. November 2017

Aus den Kieler Nachrichten von 21. November 2017

Aus dem Kieler Express vom 09.11.2017

 

 

Aus den Kieler Nachrichten vom 02. November 2017

 

 

Aus den Kieler Nachrichten vom 21. September 2017

Videos

Aus unserem Jubiläumskonzert 80 Jahre Kieler Akkordeon-Orchester 2018

 

Aus unserem Jahreskonzert 2017

Aus unserem Jahreskonzert 2016

 

Aus unserem Jahreskonzert 2014

Aus unserem Jubiläumskonzert 2013
75 Jahre Kieler Akkordeon-Orchester

Unsere CD „Akkordeon mal so mal so“

Geburtstagsständchen in Nettelsee am 11.09.2021

Zum 70. Geburtstag spielten wir in Nettelsee bei heiterem Wetter und guter Stimmung ein Ständchen! Es ging von Biscaya, Italo Pop Hits bis zum schwungvollen Milord. Anschließend gab es noch ein Stück Kuchen und alle waren zufrieden. 

Ein voller Erfolg!

 

 

 

 

 

 

Gerne bereiten wir auch Ihnen zu Ihrem nächsten (runden) Geburtstag eine Freude. Wenden Sie sich einfach an unsere erste Vorsitzende Christine Mücke oder schreiben sie uns an info@kieler-akkordeonorchester.de. Wir freuen uns! 

 

Wo sind wir in 2022 anzutreffen?

Freitag, 10.06.2022, 19:00 Uhr

Biergartenkonzert

zum Gemeindejubiläum 750 (+1) Jahre Kronshagen

Bürgerhaus Kronshagen, Kopperpahler Allee 69, 24119 Kronshagen

 

Jahresdoppelkonzert am Samstag, den 18.06.2022 um 17 Uhr und am Sonntag, den 19.06.2022 um 17 Uhr

im Bürgerhaus Kronshagen, Kopperpahler Allee 69, 24119 Kronshagen

Kartenvorverkauf ab Mai in der Buchhandlung Korth (Bürgermeister-Drews-Straße 16, 24119 Kronshagen) oder per E-Mail an info@kieler-akkordeonorchester.de (Gegen Geldüberweisung inklusive Portogebühren werden die Karten per Post zugeschickt) Erwachsene 12€, Kinder bis zwölf Jahre 6€.

 

Sonntag, 28. August 2022 nachmittags/abends

„Akkordeonfest auf dem Lande“

Open-Air Konzert mit Catering in Osdorf. Nähere Informationen folgen.

HarMONIKAlische Momente – Ein Dank an unsere ehemalige Vorsitzende Monika!

Am 08. August 2021 wurde Monika Dietrich, erste Vorsitzende seit 2018 auf der Jahreshauptversammlung von unserer langjährigen Vorstandskollegin Andrea Steinbach verabschiedet. Zeit, sich zurückzuerinnern und Danke zu sagen!

„Wenn das Engagement einen zweiten Namen hätte, dann hieße es Monika!“ Schon vor Ihrer Zeit als Vorsitzende engagierte sich Monika unter anderem bei den Vorbereitungen für das Jubiläumskonzert im Schloss 2018. Dabei kam ihr Organisationstalent, ihre Zielstrebigkeit und ihre Zuverlässigkeit uns allen zu Gute.

langjähriges und treues Orchestermitglied

Nach dem Jubiläumskonzert 2018 übernahm Monika das Amt der 1. Vorsitzenden und brachte sogleich schwungvoll neue Projekte auf den Weg. So steckte sie viel Energie in die CD-Aufnahmen von unseren Konzerten – zuletzt die Best-Of CDs. Auch die Homepage und das Logo wurde durch sie aufgefrischt. Doch auch die anstrengenden Aufgaben wie die neue Datenschutzregelung, Kartenvorverkäufe, Aufstellen einer neuen Satzung und die letzten zwei Jahre dann noch Corona meisterte Monika bravourös. Hier zeigte sie Geduld, ein Gespür für die Bedürfnisse unserer Spieler und Spielerinnen und die stets richtige Einschätzung der gegenwärtigen Situation. Nicht umsonst verbinden wir mit ihr das Motto „Wir müssen ja sowieso denken, warum dann nicht gleich positiv“.

mitreißend und wegweisend

mitreißend und wegweisend

Neben Ihrem Engagement macht Monika vor allem Ihre Musikalität aus. Mit Rhythmus im Blut und guter Stimmung ist sie ein Brett für unsere Vierte Stimme. Auch bei lustigen Tanzeinlagen bei Probenwochenenden kommt dies zum Ausdruck. Ihre mitreißende und herzliche Art lässt auch neue Mitglieder sich schnell wohlfühlen, denn Monika hat immer ein offenes Ohr. In ihrer Freizeit besucht sie gerne alles Kulturelle, was Kiel und Umgebung zu bieten hat, segelte jahrelang und versucht sich nun auf dem Fahrrad und als Bogenschützin.

Monika – die pure Lebensfreude und Vielseitigkeit in Person und eine wirklich bemerkenswerte Frau. Wir danken dir für die wertvolle Arbeit, deine Herzlichkeit und dein Engagement in 3,5 Jahren Vorsitzendenzeit! Alles Gute für dich und auf viele weitere harmonikalische Momente!

immer fröhlich und mittendrin

trifft immer den guten Ton!

Ihr Gleichgewicht behält Monika stets durch jahrelanges Yoga!

 

 

 

 

Open-Air-Konzert 06.06.2021

Die seit 31.05. geltenden Corona-Regeln haben uns Mut gemacht:

Wir wagen – ziemlich kurzfristig und aber dennoch sehnsüchtig von allen erhofft –
ein erstes öffentliches Open-Air-Konzert!
Nach – gefühlt etlichen Jahren – !

Auftritt im Biergarten des Bürgerhauses Kronshagen,
der uns dankenswerterweise durch Herrn Bürgermeister Sander spontan zur Verfügung gestellt worden ist.

Obwohl alle Wetterberichte von Sonne und Wolken sprachen: es regnete! Alle sorgfältig auf Abstand gestellten Gästestühle …

…und die Orchesterplätze waren kurz vor Konzertbeginn patschnass.

Die Gäste sind alle gekommen – als wettererprobte Norddeutsche haben sie sich nicht abschrecken lassen. Auch Bürgermeister Sander und Bürgervorsteher Carstensen waren unter den Gästen.

Es tat sooo gut, einfach mal wieder ein Live-Konzert für unsere liebgewonnenen Gäste bieten zu können.

Ein erneuter Regenschauer zwischendurch zwang uns eine kurze Regenpause auf. Aber es fiel tatsächlich niemandem ein, den Schauplatz zu verlassen – wetterfest gekleidet und gut beschirmt haben wir alle miteinander den zehnminütigen Schauer abgewettert…

…und weiter ging es! Auf dem Programm standen vielen populäre Titel von Showbusiness über Cindy, oh Cindy bis hin zu den Gassenhauern von Guiseppe Verdi.

 

Hier ein paar Stimmen unserer hocherfreuten Gäste, die wir nach dem Konzert einfangen konnten:

„Das war ein schönes Gartenkonzert, voller Optimismus und Tatendrang trotz Regenpause. Ein großes DANKE von uns. Gern wieder, aber am liebsten ganz groß!!“
Wolfgang und Ute H., Kronshagen
„Einen herzlichen Dank an alle Aktiven. Endlich mal wieder ein Live-Konzert. Gute Mischung und hervorragende Leistung.“
Gerda und Rüdiger K., Kiel und Antje S., Schwentinental
„Ich habe mich über Euer schönes Konzert sehr gefreut! Ihr seid schon eine tolle Truppe!“
G. Keller, Kiel
„Da konnten wir bei jedem Musikstück mitsummen und -swingen – einfach toll! Und vielen Dank!“
Hans-Georg M. und
Gertrud F., Kiel

Und auch bei uns Aktiven herrschte große Begeisterung über diesen ersten öffentlichen Auftritt nach so langer Zeit: What a feeling!

Es hat so viel Freude gemacht! Ein riesiges herzliches Dankeschön an alle, die das ermöglicht haben. Es war sooo toll, Euch alle mal wiederzusehen und gemeinsam zu musizieren. Mit Euch spiele ich am liebsten! Tolle Organisation! Alles wirklich perfekt gelaufen!

 

Und damit das so ein schönes Konzert werden konnte, bedurfte es schon noch einer gewissen Vorbereitung.

Also: kurzfristig ein Treffen aller Aktiven auf dem Lande (auch hier wohnen Fans unseres Orchesters!) in gut gelüfteter Scheune verabredet, dort dann – nach über sieben Monaten das erste Mal – wieder zwei Stunden geprobt. Natürlich alle frisch getestet und/oder geimpft und auf Abstand!

Auch unser „Pultdominator“ Karsten kommt aus dem Strahlen nicht mehr raus! Vielen herzlichen Dank auch von ihm hinaus aufs Land!

 

Jetzt konnte das Open-Air-Konzert am 06.06. guten Gewissens losgehen. Vielen herzlichen Dank von uns allen an das Team vom Bürgerhaus und an das Team von Contzept, die uns mit aktiver Hilfe, mit Rat und Tat professionell zur Seite gestanden haben! Und hoffentlich ganz bald gibt es ein Wiedersehen!

 

 

 

Unser Ehrendirigent Karl Garbs ist 100!

Am 31. Mai 2021 war es tatsächlich so weit:
unser Ehrendirigent Karl Garbs ist 100 Jahre geworden!

 

Große Ereignisse werfen ihren Schatten voraus: eine festlich geschmückte Kaffeetafel – wunderbar vorbereitet vom Personal des Kronshagener Altenzentrums der DSW – wartet auf gut gelaunte Geburtstagsgäste.

Und hier sind die beiden: der glückliche 100jährige (!) Jubilar Karl Garbs mit seiner Frau Irmgard

Foto: Silke Umlauff, Kronshagen

Auch der Garten des Kronshagener Alten- und Pflegeheims sieht sehr fröhlich aus – dank der guten Geister des Altenzentrums und des wirklich großartigen Geburtstagswetters.

Freundin Marita sorgt für leckeren selbstgebackenen Kuchen und fantastische Torten und…

… stimmt alle Gäste auch noch auf einen äußerst fröhlichen und musikalischen Nachmittag ein.

Mit „Wochenend und Sonnenschein“ und noch einigen bekannten Titeln zum Mitsingen und -swingen trägt die Gruppe „Rhythmica“ zu bester Stimmung bei.

Aufmerksam lauschen die inzwischen doch zahlreichen Gäste – alle geimpft und/oder aktuell getestet.

Auch Bürgermeister Sander und Bürgervorsteher Carstensen gehören zu der illustren Gratulantenschar.. Foto: Silke Umlauff, Kronshagen

Und hier gratuliert die gesamte Familie Schnack. Foto: Silke Umlauff, Kronshagen

Später am Abend überrascht das Kieler Akkordeon-Orchester (Karl Garbs ist Vereinsgründer und Ehrendirigent) erstmal mit Gesang … Foto: Silke Umlauff, Kronshagen

…begleitet von Karsten Schnack, der vor vielen Jahren bei Karl Garbs das Akkordeonspiel erlernt hat.

Dann gab es natürlich auch – unter den weit offenen Ohren und Augen einiger Zaungäste auf den Balkonen – mit viel Applaus bedachte beschwingte Live-Musik vom Kieler Akkordeon-Orchester…

…im Wechsel mit hinreißender Musik des „Trio Total“

…und zum großen Amüsement der Gäste „Donna Clara“ – wunderbar pfiffig gesungen von Kalle Schnack

Natürlich durfte der „Säbeltanz“ nicht fehlen – Beke, Kalle und Anni Schnack sorgten für einen famosen Hörgenuss.

 

Und Kalle kann nicht nur super singen, er kann auch hervorragend „kellnern“. Foto: Silke Umlauff, Kronshagen

Im Namen des Jubilars und seiner Frau sagen wir sehr herzlichen Dank allen,
die zum  Gelingen dieses wunderbaren sommerlichen Geburtstagsfestes beigetragen haben.

Wir alle wünschen Karl Garbs und seiner Frau Irmgard weiterhin nur das Beste!

I got rhythm – Ein Amerikaner in Paris am 02.02.2020

Zitat aus den Kieler Nachrichten vom 29.09.2019: „Der preisgekrönte Musical-Film ‚Ein Amerikaner in Paris‘ ist ein Evergreen. Seit 2014 gibt es auch eine Tanztheater-Version nach Gershwins hinreißender Musik…

…Und was am Broadway Erfolg hat, ist jetzt als Deutsche Erstaufführung auch im Opernhaus Kiel zu sehen – zur Begeisterung des Publikums.“ Zitat Ende

 

 

 

Seit langem geplant, die Eintrittskarten seit Monaten in der Tasche:

Über 30 Aktive aus den Akkordeon-Orchestern in Kiel und Kaltenkirchen freuen sich auf den Besuch im Kieler Opernhaus.

Die ersten Aktiven (Marianne mit ihrer Enkelin, Brigitta, Julia, Susanne, Monika) „glühen“ schon mal gespannt und bestens gelaunt vor…

 

 

Unser lieber gemeinsamer Dirigent Karsten Schnack ist als vielgefragter Mann am Akkordeon mit von der Partie – diesmal aber nicht auf der Bühne, sondern im Orchestergraben

Dazu passt die Überschrift aus den Kieler Nachrichten vom 29.09.2019:

„Gershwin-Best of mit einer Prise Musette“…
und weiter hieß es im gleichen Artikel:
„Mit zusätzlich präsenten Akkordeon-Klängen
wird noch eine Prise Musette und Chanson beigemischt.“


Das war Karsten, wer sonst???

Im 2. Rang: jede Menge erwartungsvolle und fröhliche Akkordeonisten mit Familie – auf drei Reihen verteilt hier: Julia und ihr Bruder, Mama Christine und Papa Arnulf, Rolf und Silvi

Von dort oben (war ja schon ungeheuer oben…)
k
onnten über 30 Augenpaare prima in den Orchestergraben äugen
und so Karsten auf die doch etwas entfernten Finger gucken…
Aber gehört haben wir ihn alle sehr gut!

Und in der Pause: quicklebendige Versammlung eines Teils von uns (Julia, Maren, Christiane, Andrea, Brigitta, Irene, Marie-Theres, Susanne, Monika, Edda, Petra) zu einem Gläschen – alles sind wir restlos begeistert von diesem wunderbaren Tanz-Musical.

Und hier haben sich noch Christine und Marianne dazu gesellt…

 

 

Am Ende gab es keine zwei Meinungen:
diese Vorstellung hat viel Spaß gemacht!
Keine Frage auch:
die mitreißende Musik von George Gershwin
muss dringend mal wieder ins aktive Repertoire
beider Orchester aufgenommen werden.
I got rhythm – I got music!

Probenwochenende in Malente 22. und 23.02.2020

Ein arbeitsreiches und anstrengendes Wochenende wartet auf uns:

…in der Jugendherberge Malente am schönen Kellersee – wirklich ein idyllisches Fleckchen Erde.

Ein herzliches Willkommen gilt unserem Orchester.

Der Saal Immenhof – ein super Raum zum Proben

Immerhin werden wir hier in den nächsten 2 Tagen (oder ingesamt 9 Stunden) zusammensitzen und schwer arbeiten.

Das Wetter lockte wahrlich ….

…niemanden vor die Tür.

Aber dennoch – die ersten zarten Vorboten sind zu erkennen – es erscheinen diverse Akkordeonkästen und -rucksäcke.

Allmählich kommt noch mehr Bewegung in die Sache.

Auspacken, Plätze einrichten, ein bisschen rumalbern…

Simon montiert sein Schlagzeug.

Verflixt – das muss doch gehen…

…aber jetzt, alles klar – es kann losgehen, Heike und Brigitta freuen sich auch schon ganz dolle.

Aber vorher erstmal stärken mit einem leckeren Mittagessen und anschließend einem Käffchen – Marie-Theres, Beate, Simon, Volker, Kristina, Julia sind bester Laune!

Derweil wärmen sich auf der Fensterbank Angelika, Irene und Reinhard.

Ein Fenster weiter hocken bestens aufgelegt Andrea, Monika, Christine, Julia. Rolf steht lieber…

Dann endlich wird es ernst!

Fast die gesamte Rhythmus-Combo „in action“: Sven am Bassakkordeon, Simon am Schlagzeug. Feste an den Tasten: Michael, Beate und Volker (Monika fotografiert)

„Copacabana“ lässt grüßen.

Karsten leitet uns mit viel Gefühl für die richtige Dynamik durch das musikalische Wochenende.

 

Wow! Da kommt gewaltig was rüber!

 

Christine hat Geburtstag! Wir gratulieren natürlich mit einem fröhlichen Ständchen, einem kleinen selbstgebackenen Geburtstagskuchen und einer Leuchtgirlande am Notenständer.

Sie hat Glückskekse mit mehrsprachigen weisen Sprüchen für alle mitgebracht (und dann für abends erst: oh oh…)

Puhhh – nach den ersten 1,5 Stunden erstmal eine Pause: Käffchen und Kuchen.

So hart, wie wir arbeiten, können uns die kleinen Tierchen gestohlen bleiben…

Konsequenterweise war der Kuchen ruckzuck weggefuttert!

Huch, wo kommt denn das Mandelhörnchen her, Andrea?

Simon, Sven und Rolf haben nach dem Abendessen den „gemütlichen Teil“ des Abends eröffnet…obwohl wir noch zwei Stunden Probenarbeit vor uns haben. Musiker halt…einfach immer durstig!

Marianne lässt sich vorsichtshalber mal von Volker den Puls messen – Beate und Axen schauen sich das höchst interessiert an. Kein Grund zur Sorge: alles tippitoppi!

Währenddessen probt unsere Jüngste Spielerin Julia unter den aufmerksamen und wohlwollenden Augen von Karsten ihr Solostück „Aquarelli Cubani“ – ein Hammer-Teil, Leute! Respekt!

Endlich dann: Paadie! Auf zum entspannenden oder anstrengendsten ??? Teil des Tages: der Nacht!

Noch ein wenig fachsimpeln über die vergangenen Probenstunden.

Munteres Geplauder…

…rund um den langen Tisch.

Munter getanzt wurde natürlich auch nicht wenig.

Julia und Maren in bester Stimmung.

Am Rande noch ein paar wichtige Absprachen zum Konzertprogramm zwischen Karsten und Monika

Derweil verteilen Christine und Rolf Christine’s bunte Geburtstagsschnäpschen – über das Ende schweigt des Musikanten Höflichkeit…

Was ist denn das? Hat da etwa jemand des Nachts heimlich im Kellersee gebadet??? Oder war es doch ganz was anderes???

Sonntag, 23.02., 09:00 Uhr, Malente

Wetter: immer noch grau und Regen

Noch liegen die letzten beiden Probenstunden vor uns…Durchspielprobe: Mehr oder weniger lädiert vom fröhlichen Nachtleben in Malente versuchen wir, uns an alle Ansagen Karsten’s zu erinnern und sie auch umzusetzen…

 

Zum guten Schluss: das Konzert am 07.03.2020 kann kommen.

Die ganze Schufterei hat sich gelohnt!

Aus 28 Einzelkämpferinnen und -kämpfern ist in den zurückliegenden Stunden
tatsächlich ein wunderbarer musikalischer Klangkörper geworden!

Danke Karsten, danke an alle, die dabei waren und mit hoher Disziplin geackert haben!

Danke auch an das Team der Jugendherberge Malente,
das uns während unseres Aufenthaltes nahezu jeden Wunsch von den Augen abgelesen hat.
Wir haben uns sehr wohl gefühlt.