Jubiläumskonzert 10.03.2018

 

Was für ein imposantes Bild: die Spielerinnen und Spieler des Preetzer Blasorchesters und des Kieler Akkordeon-Orchesters auf der großen Bühne im Kieler Schloss! Unser Moderator Lars Henning hat seine Sache großartig gemacht. Ein ganz großes Dankeschön geht auch an unsere beiden Dirigenten Bruno Wojke, Preetz und Karsten Schnack, Kiel. Sie haben ein schönes und abwechslungsreiches Programm zusammen gestellt.


80 Jahre
Kieler Akkordeon-Orchester von 1938 e.V.
Samstag, 10.03.2018, 18:00 Uhr im Kieler
Schloss

 

There’s no Business like Showbusiness !

Unser großes Jubiläumskonzert ist nun leider schon vorüber!
950 Gäste durften wir im Kieler Schloss begrüßen.
Großer Jubel allenthalben, Begeisterung pur, stehende Ovationen!

 

Hier ein paar Stimmen, die wir eingefangen haben:

„Danke für den tollen Abend. Abwechslungsreiche Musik auf hohem Niveau!“
Britt und Manfred W., Kiel

„Das Konzert war ein voller Erfolg. Glückwunsch an alle, die daran mitgewirkt haben!“
Waltraut S., Kiel

Jedes Jahr auf Neue: Gänsehautmusik und tolle Stimmung auf Euren Konzerten.
Ute und Rolf D., Dietzenbach

„Das hätten wir heute Abend tatsächlich so nicht erwartet, hunderte Gäste hier, super Stimmung, coole Musik!
Katharina und Jochen S., Kiel

So kann Akkordeonmusik auch klingen. Einfach großartig!
Timo K., Rendsburg

„Wir fanden die für uns komplett neue Musik sehr spannend und beeindruckend. Besonders die Kindergruppe und die Interpretation der Filmmusik aus „Das Boot“ haben sich bei uns eingeprägt.“
David und Johanna R., Kiel

„Ich bin richtig froh, dass ich es endlich mal geschafft habe, Euer Konzert zu besuchen. Habe jede Minute zutiefst genossen!“
Anja R., Neu Bamberg

„In einem kleinen Verein wie dem Euren ein solch grandioses Ereignis auf die Beine zu stellen, erfordert viel Vorbereitung und Koordination. Ganz herzlichen Dank an alle, die mit viel Herzblut und Liebe dieses Konzert zum Erfolg geführt haben.“
Karl und Irmgard G., Kronshagen

„Der Abend gestern war phänomenal, fantastisch, super toll!!!! Es war sehr, sehr viel Musik für einen niedrigen Eintrittspreis. Bei vielen Stücken lief mir ein wohliger Schauer über den Rücken. Besonders beim letzte Stück „Pomp and Circumstance“ liefen mir die Tränen. Ich danke euch für diesen wunderbaren musikalischen Abend. Eure Musik lebt, und es macht Spaß und bringt Freude, euch zuzuhören.“
Hansi G., Kiel

Irene verteilt Programmhefte und Knicklichter für alle...

…und Sandra…

…und Angelika… alle empfangen wir fröhlich unser bestens gelauntes Publikum.

Brigitta und Heike…

…Julia…

…Beate..

Kurz nach Saalöffnung 17:25h…

….und dann um 18:00 Uhr: Wow! Was für eine Kulisse!

Restlos begeisterte Besucherinnen und Besucher, darunter auch die Vizepräsidentin des Schleswig-Holsteinischen Landtages, Annabell Krämer, sowie Bürgervorsteher Bernd Carstensen und Bürgermeister Ingo Sander, die beiden Gemeindespitzen von Kronshagen

Der wunderbaren Blumenschmuck auf der Bühne erweckte viel Aufmerksamkeit bei unseren Gästen.

Samstag, 10.03.2018, 18:00h:
Der große Saal und die Balkone sind mit 950 erwartungsvollen Gästen prall gefüllt!

 

Eröffnung von beiden Orchestern mit dem schwungvollen „There’s no Business like Showbusiness“

Allerhöchste Konzentration bei Brigitta auf dem ersten Pult….

…und beim Dirigenten.

Karsten’s grandioses Arrangement der Filmmusik von „Das Boot“ verursachte so manchem Gast „Gänsehaut pur“.

Und hier unsere bestens aufgelegten musikalischen Gäste:

Das Blasorchester Preetz…

…unter der Leitung von Bruno Wojke.

„Gabriellas Sång“, vorgetragen auf dem Alt-Saxophon von der jungen Solistin des Preetzer Blasorchesters, Carolin Arndt, fand stürmischen Applaus.

Ingo Hirsekorn, Wolfram Nerlich und Karsten Schnack vom unkonventionellen und hochkarätigen TRIO Total.

Die drei begeisterten mit mitreißenden Arrangements von „Astor Piazzolla“ bis „Edith Piaf“.

Das „Trio Schnack“ mit Beke, Kalle und Karsten verzückte die Zuschauer restlos mit dem „Säbeltanz“

Das fröhliche Kinder- und Jugendorchester bezauberte mit „Mama Mia“ und „James Bond“ und schickt unsere Gäste mit dem „Hamburger Veermaster“ in die Pause.

 

Unser wunderbarer und überaus charmanter Moderator Lars Henning hat uns mit großer Sachkunde durch das breit gefächerte Programm geführt.

Hier eine Übersicht der im Wechsel mit dem Preetzer Blasorchester gespielten Stücke. Es war wirklich für jeden Musikgeschmack und zum Schwelgen etwas dabei:

Black Bolero
The Star Wars Saga
Das Boot
Gabriella’s Sång
Böhmischer Traum
Peter Kraus Medley
Libertango
Jump, Jive an‘ Wail
Adios Noniño
Merry-Go-Round
The Bare Necessities
Volare
Cabaret
Ägyptischer Marsch
Amazing Grace
Amparito Roca
Ganz Paris träumt von der Liebe

 

Mit Edward Elgar’s kraftvollem „Pomp and Circumstance“ – gespielt von beiden Orchestern – ging unser Programm zu Ende.

 

Begleitet von Hunderten grüner, roter und weißer Knicklichter…

…hielt es am Ende tatsächlich niemand mehr auf den Stühlen! 950 Gäste waren hin und weg (…und wir auch…).

Vereinsgründer Karl Garbs und seine Ehefrau Irmgard überreichen Karsten ein Präsent für das Orchester.

Ein strahlender zufriedener Karsten – alles fabelhaft!

Dieses tolle Konzert wird uns allen unvergessen bleiben!
Wir bedanken uns sehr bei allen, die an diesem grandiosen Erfolg mitgewirkt haben:
Dem Blasorchester Preetz, dem TRIO Total, dem Kinder- und Jugendorchester, dem Trio Schnack und den Aktiven des Jubilars, dem Kieler Akkordeon-Orchester von 1938.

Aber es braucht noch eine Menge mehr als Musik: daher sagen wir genauso herzlich Dank allen Menschen, die überaus freundlich und engagiert unser Konzert zu ihrer Sache gemacht haben: Haus- und Tontechnik, Beleuchtung, Catering, Garderobe und noch viele weitere hilfreiche Geister. Wir fanden bei den „Kieler-Schloss-Profis“ jederzeit ein offenes Ohr für all unsere Fragen und Sorgen!