Wir über uns

 

Die Geschichte des Kieler Akkordeon-Orchesters

Der gemeinnützige Verein wurde am 15. Februar 1938 gegründet. Gründungsmitglied ist der heutige Ehrendirigent Karl Garbs, der 58 Jahre lang (1941-1999) als Dirigent und Leiter die Orchestergeschicke musikalisch und persönlich maßgeblich prägte.

Der Deutsche Harmonika Verband (DHV) verlieh Garbs für seine besonderen Verdienste die silberne und goldene Ehrennadel sowie die Ehrenmedaille in Gold.

Für sein Lebenswerk und seine zahlreichen Verdienste um die Akkordeonmusik als Dirigent und Lehrer wurde Karl Garbs im Rahmen der 75-Jahr-Feier des Orchesters in 2013 vom (DHV) mit der Rudolf-Würthner-Medaille ausgezeichnet.

Seit 1999 ist er Ehrenvorsitzender des DHV-Landesverbandes
und seit 2002 Ehrendirigent des Kieler Akkordeon-Orchesters.

Foto aus dem Jahr 1939

Eine Premiere: Auftritt des Orchesters auf dem neu gestalteten Kieler Rathausplatz aus Anlass der Olympischen Spiele 1972

Und hier m Rahmen der bekannten Veranstaltung „Kiel singt und spielt für Kiel“ 1988 im Kieler Opernhaus

Karl Garbs mit seiner Frau Irmgard

 

Das Kieler Akkordeon-Orchester heute

Als ehemaliger Schüler von Karl Garbs übernahm im Jahr 1999 der freiberufliche Musiker und Akkordeonpädagoge
Karsten Schnack
die musikalische Leitung des Orchesters.

 

 

Mehr über unseren musikalischen Leiter erfahren Sie unter der gesonderten Rubrik auf dieser Homepage.